Wenn ein Kochtopf anbrennt – was tun?

04.03.2015 |  von  |  Allgemein  | 
Wenn ein Kochtopf anbrennt – was tun?

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wenn ein Kochtopf anbrennt – was tun? 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
Einmal nicht aufgepasst, kurz abgelenkt oder die Aktivitäten am Herd schlecht koordiniert, schon hat sich ein unliebsamer braun-schwarzer Schmalz am Topfboden gebildet. Dass ein Kochtopf anbrennt, das hat jeder schon einmal erlebt – aber selbst versierte Hausfrauen wissen oft nicht, wie den braunen Ablagerungen am besten beizukommen ist, sodass der Topf heil bleibt und im schlimmsten Fall kein Neukauf fällig wird.

Wenn Milch, Gemüse oder andere Nahrungsmittel anbrennen, bekommt der Boden des Topfes eine übel riechende braun-schwarze Schicht, die zur Hälfte aus den Nahrungsmitteln und zur Hälfte aus verdampften Ablagerungen zusammengesetzt ist. Diesen Topf dann noch einmal zum Kochen zu verwenden, sollte man vermeiden, denn abgesehen davon, dass die angebrannten Ablagerungen nicht schön aussehen, würden die in dem angebrannten Topf gekochten Speisen einen miesen Beigeschmack erhalten. Folglich kann der Topf zum einen gereinigt oder zum anderen ersetzt werden. Erste Möglichkeit ist natürlich die kostengünstigste.

Weiterlesen

Millionäre weltweit auf dem Vormarsch

03.03.2015 |  von  |  Konsum  | 
Millionäre weltweit auf dem Vormarsch

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Jetzt bewerten!

Unsere globalisierte Welt bringt immer mehr Millionäre hervor. Wirtschaftliche Erfolge werden in der Gegenwart in immer kürzeren Zeiträumen erzielt. Es ist kaum vorstellbar, dass auf unserem Globus täglich durchschnittlich etwa 130 neue Millionäre hervorgebracht werden.

Unter den Reichen selbst gibt es wiederum welche, die ein immer grösseres Vermögen anhäufen. Aller zwei Tage gibt es einen neuen Milliardär. Auch hier in der Schweiz gibt es immer mehr Superreiche. Die neuen Reichen kommen allerdings nicht mehr nur aus den dafür traditionell bekannten Ländern und Regionen wie Europa oder den USA.

Weiterlesen

Komfort am Ohr – der Noise-cancelling-Kopfhörer

02.03.2015 |  von  |  Konsum  | 
Komfort am Ohr – der Noise-cancelling-Kopfhörer

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Komfort am Ohr – der Noise-cancelling-Kopfhörer 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Dieses Gefühl kennen Sie. Endlich ist Feierabend, Ausblick mit der Hoffnung auf Erholung und Entspannung, ein Sitzplatz in Bus oder Bahn. Und da ist es wieder. Rechts und links undefinierbare Musikgeräusche, Handygespräche, lautstarke Unterhaltungen über scheinbar nichtige Themen, dazu die lautstarken Geräusche des Verkehrs.

Der Wunsch nach Ruhe und entspanntem Musikhören wird jäh torpediert von allerlei unerwünschten Nebengeräuschen. Die Alternativen oder „Gegenmassnahmen“ sind auch nicht immer bequem oder optimal. Entweder man leidet still vor sich hin, stopft sich die Ohren zu oder dreht die Lautstärke der eigenen Kopfhörer so laut, dass auch sämtliche Nachbarn gleich davon mit beglückt werden.

Weiterlesen

Britischer Professor: Political Correctness ist eine intellektuelle Diktatur!

01.03.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 
Britischer Professor: Political Correctness ist eine intellektuelle Diktatur!

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Britischer Professor: Political Correctness ist eine intellektuelle Diktatur! 4.43/5 (88.57%)
7 Bewertung(en)
Habt ihr auch manchmal das mulmige Gefühl, dass man gar nicht mehr so richtig sagen darf was man denkt? Ich meine, wirklich denkt? Politische Korrektheit – Neudeutsch Political Correctness – ist gefragt. Wer davon abweicht, wird mundtot gemacht. Oder ist diese Behauptung auch schon politisch inkorrekt?

Die politische Korrektheit ist eine intellektuelle Diktatur. Dieser Überzeugung ist der britische Mathematikprofessor und Wissenschaftsphilosoph John Lennox (Universität Oxford).

Weiterlesen

Abschied vom Rauchen – schöner leben

26.02.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft, Gesundheit, Konsum  | 
Abschied vom Rauchen – schöner leben

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Abschied vom Rauchen – schöner leben 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
Viele Schweizerinnen und Schweizer geben monatlich viel Geld für Antifaltencremes, Seren oder Botoxbehandlungen aus. Das und noch viel mehr könnten die meisten locker einsparen. Rauchstopp heisst das Zauberwort! Ausserdem: Nicht zu rauchen ist neben ausreichendem UV-Schutz die einfachste Möglichkeit, den Teint lange faltenfrei und frisch aussehen zu lassen.

Raucher sehen schneller „alt“ aus

Raucherinnen und Raucher haben acht bis zehnmal mehr Falten als Abstinenzler. Ausserdem wirkt typische Raucherhaut fahl und müde. Dabei beeinflussen die Hautbeschaffenheit und die Falten entscheidend, wie sich Menschen bezüglich des Alters einschätzen. Manche 30-Jährige ist dann geschockt, wenn sie von ihrem Gegenüber auf über 40 geschätzt wird. Selbstverständlich spielen für das natürliche Aussehen auch die Gene eine wichtige Rolle. Aber Umweltfaktoren wie Sonne und Rauchen forcieren die Abbauprozesse der Haut extrem.

Weiterlesen

Ein Jahr nach der Abstimmung: keine Masseneinwanderungs-Roadmap in Sicht

25.02.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft, Politik  | 
Ein Jahr nach der Abstimmung: keine Masseneinwanderungs-Roadmap in Sicht

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ein Jahr nach der Abstimmung: keine Masseneinwanderungs-Roadmap in Sicht 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
Der 9. Februar 2014 wird sicherlich in die Schweizer Geschichte eingehen. An diesem Tag haben die Schweizer mit knapper Mehrheit ihr Votum für eine deutliche Drosselung der Zuwanderung gegeben. Eine Roadmap für die Umsetzung der Initiative ist jedoch auch ein Jahr später noch nicht in Sicht.

Seit der Freigabe des Franken-Wechselkurses ist die Debatte um die Zuwanderungsbegrenzung in der öffentlichen Wahrnehmung weit zurückgetreten, zumal deren Folgen derzeit nicht akut sind. Die Kombination aus starkem Franken und den erwarteten Zuwanderungsbeschränkungen könnte jedoch bald zu einer Dynamik führen, welche die Schweizer Wirtschaft spürbar unter Druck setzt.

Weiterlesen

Naturschutz im Smaragdgebiet Oberaargau: Modellprojekt erfolgreich abgeschlossen

24.02.2015 |  von  |  Natur  | 
Naturschutz im Smaragdgebiet Oberaargau: Modellprojekt erfolgreich abgeschlossen

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Naturschutz im Smaragdgebiet Oberaargau: Modellprojekt erfolgreich abgeschlossen 5.00/5 (100.00%)
4 Bewertung(en)

Der Schutz seltener, wildlebender Tiere und Pflanzen sowie deren Lebensräume ist das Ziel des europäischen Smaragdnetzwerks. Das grösste Schweizer Smaragdgebiet liegt im Oberaargau. Mit grossem Erfolg wurde das erste mehrjährige Projekt jetzt abgeschlossen, die eingeleiteten Massnahmen sollen weiterlaufen.

Viele Tiere führen kein sesshaftes Leben, sie legen wie Nomaden teilweise beachtliche Strecken zurück. Dabei kümmern sie sich naturgemäss nicht um Landesgrenzen. Aus diesem Grund soll eine Kooperation der Länder die biologische Vielfalt auf gesamteuropäischer Ebene erhalten und fördern. Das europäische Schutzprogramm ist in zwei Netzwerke unterteilt: Mitgliedsstaaten der EU gehören „Natura 2000“ an, Nichtmitglieder wie die Schweiz dem Smaragdnetzwerk.

Weiterlesen

“King Cotton”: Wie das “weisse Gold” zur Globalisierung beitrug

23.02.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft, Politik, Weltgeschehen  | 

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

“King Cotton”: Wie das “weisse Gold” zur Globalisierung beitrug 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
„King Cotton“ – König Baumwolle – war ursprünglich ein Slogan der Konföderierten im US-amerikanischen Bürgerkrieg der Jahre 1860/61. Die amerikanischen Südstaaten waren sich bewusst, in welchem Mass ihr Wohlstand auf der Baumwolle basierte. Weniger bekannt ist, dass auch Teile des Schweizer Bürgertums ihren Wohlstand ursprünglich dem „weissen Gold“ verdankten.

In seinem aktuellen Buch „King Cotton“ erzählt der deutsche Historiker und Harvard-Wissenschaftler am Beispiel der Baumwolle die Geschichte des Kapitalismus und der Anfänge der Globalisierung. Der Autor betont in der Einleitung zu seinem Werk ausdrücklich, dass es ihm nicht um eine Dämonisierung oder eine Fundamentalkritik am Kapitalismus geht – im Gegenteil habe die globale Ökonomie von Anfang an auch eine „revolutionierende“ und „befreiende“ Kraft besessen. Baumwolle war über Jahrhunderte eine treibende Kraft für die Entwicklung industrieller Zentren und schliesslich einer modernen Industrie. Die Geschichte der globalen Baumwollwirtschaft wurde bei aller Brutalität zu einer Voraussetzung des Wohlstands in den industrialisierten Ländern.

Weiterlesen

Zugang zu Internet und Telefon auch beim Umzug?

20.02.2015 |  von  |  Allgemein  | 
Zugang zu Internet und Telefon auch beim Umzug?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Zugang zu Internet und Telefon auch beim Umzug? 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
Ist ein Umzug geplant, dann stehen Internetzugang und Telefon meist ganz oben auf der Checkliste. Telefonanbieter und Internetprovider können rechtzeitig informiert werden und somit auch der Anschluss am Umzugsort kurzfristig gesichert werden. Gerade in der Umzugsphase benötigt man – ob nun geschäftlich oder privat – eine zuverlässige Verbindung zu Firmen oder Helfern. Als Zwischenlösung hilft hier manchmal eine Prepaid-Lösung fürs Handy oder Internet.

Meistens dauert eine Freischaltung des Internet- bzw. Telefonanschlusses zwischen drei und sechs Wochen. Das ist auch vom Zustand des Netzes am neuen Ort abhängig. Grosse Telefonanbieter werben mit ihrem kostenfreien Umzugsservice, der einige Tage – meist fünf bis sieben – vor dem geplanten Termin beantragt werden soll. Wenn der Umzugsstress noch nicht zu gross ist, dann können Sie in dieser Phase auch über einen Wechsel zu einem neuen Anbieter nachdenken.

Weiterlesen

Über 1200 Bürger unterzeichnen Petition gegen Ehrung von Gender-Ideologin

19.02.2015 |  von  |  Gesellschaft  |  1 Kommentar
Über 1200 Bürger unterzeichnen Petition gegen Ehrung von Gender-Ideologin

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Über 1200 Bürger unterzeichnen Petition gegen Ehrung von Gender-Ideologin 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Medienmitteilung und Kommentar

Am 15. November 2014 verlieh die Universität Fribourg ein Ehrendoktorat an die weltbekannte amerikanische Gender-Philosophin Judith Butler. Butler behauptet, die Geschlechtsidentität habe mit der Natur nichts zu tun, sondern sei eine beliebig veränderbare soziale Konstruktion.

Die Organisationen Bürger für Bürger, Human Life International (HLI) Schweiz, Jugend und Familie sowie Zukunft CH haben schon im November 2014 mit einem Protestbrief an die Uni-Leitung gegen die Ehrung der wissenschaftlich unhaltbaren Gender-Ideologie protestiert. Am 13. Februar 2015 ist nun der Brief mit den Unterschriften von 1216 Mitunterzeichnern offiziell bei der Leitung der Uni eingereicht worden.

Weiterlesen

Sicherheit für Kinder im und ums Auto

19.02.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 
Sicherheit für Kinder im und ums Auto

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Sicherheit für Kinder im und ums Auto 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
In Sachen Verkehrssicherheit gebührt Kindern eine hohe Aufmerksamkeit. Alles rund um Kinder im Auto ist in der Schweiz zu Recht streng geregelt, Anschnallpflicht und Kindersitze sind selbstverständlich. Auch im Strassenverkehr gelten im Falle von Kindern besonders hohe Sicherheitsauflagen und Rücksichtnahmen.

Dabei denkt keiner gleich daran, dass besonders neugierige Kinder auch gern einmal am Steuer Platz nehmen. Die kleinen Fahrzeugführer werden für sich und andere plötzlich zu einer unerwarteten Gefahr, wenn sie das Fahrzeug ins Rollen bringen.

Weiterlesen

Immobilienmythen, die Sie kennen sollten

18.02.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 
Immobilienmythen, die Sie kennen sollten

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Immobilienmythen, die Sie kennen sollten 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
Wer in ein neues Zuhause umzieht, wird nicht erst mit der Vertragsunterzeichnung mit den damit verbundenen umfangreichen Rechten und Pflichten konfrontiert. Das Mietrecht ist nicht einfach und die Regelungen im Einzelnen sind meist recht komplex. Daher ist es immer gut, mit den wichtigsten Grundsätzen vertraut zu sein, um nicht jeden kursierenden Mythos zu Rechten und Pflichten rund um Immobilien glauben zu müssen.

Mieter haben viele Freiheiten?

Im Normalfall sind Mieter vor plötzlichen Mieterhöhungen, einer Kündigung oder anderen die Mietsache betreffenden Einschränkungen oder Auflagen beispielsweise bei der vertraglich gesicherten Nutzung von Garagen, Nebenräumen, Kellern u. a. rechtlich abgesichert. Dies bedeutet umgekehrt aber nicht, dass ein Mieter einer Wohnung oder eines Hauses Narrenfreiheit geniesst. Auch für Feste, das Grillen auf dem Balkon oder im Garten, Tierhaltung usw. gibt es allgemeine und meist auch im Mietvertrag geregelte Vorschriften.

Weiterlesen