Warum klare Wertvorstellungen beruflich erfolgreicher machen

31.03.2015 |  von  |  Gesellschaft  | 
Warum klare Wertvorstellungen beruflich erfolgreicher machen

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Jetzt bewerten!

Geprägt von Erziehung und Erfahrungen, können Wertvorstellungen bei jedem Einzelnen unterschiedlich sein. Dennoch sind sie für das Funktionieren des sozialen Miteinanders entscheidend.

Unsere Werte bestimmen, wie wir uns in Beziehung zu anderen verhalten und prägen unsere wahrgenommene Realität im Alltag. Darüber hinaus beeinflussen uns unsere Wertvorstellungen im Beruf und bestimmen, wie erfolgreich wir sein können.

Weiterlesen

LO & LEDUC und CARROUSEL feiern am 18. April in St. Gallen die Milch

30.03.2015 |  von  |  Aktuell  | 
LO & LEDUC und CARROUSEL feiern am 18. April in St. Gallen die Milch

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Jetzt bewerten!
Am „Tag der Milch“ spielen zwei populäre Schweizer Bands auf: Ihren grossen Auftritt haben die beiden Berner Star-Rapper LO & LEDUC und die Westschweizer Durchstarter CARROUSEL am 18. April ab 13.00 Uhr vor der Tonhalle in St. Gallen.

Swissmilk feiert mit den beiden Acts die Milch so sprachübergreifend wie noch nie. Unmittelbar vor den Konzerten küren Schwingerkönig Nöldi Forrer und Swissmilk die drei kreativsten Schulklassen der Schweiz. Das Online-Voting des beliebten Plakatwettbewerbs startet morgen auf swissmilk.ch.

Weiterlesen

Junckers 315 Milliarden. Oder: Wie man Geld verzwangifacht

30.03.2015 |  von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 
Junckers 315 Milliarden. Oder: Wie man Geld verzwangifacht

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Junckers 315 Milliarden. Oder: Wie man Geld verzwangifacht 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
Anfang dieses Monats hat die EZB mit ihrem umstrittenen Anleihe-Ankaufprogramm begonnen. Ziel: bis zu 1,14 Billionen Euro in den Euro-Wirtschaftsraum spülen, um Kreditvergaben und Wirtschaftswachstum zu beschleunigen. Fast zeitgleich haben die EU-Staaten den Weg für die Wachstumsinitiative von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker freigemacht. Es soll in den nächsten Jahren für zusätzliche Investitionen in Höhe von 315 Mrd. Euro in Europa sorgen.

Die Initiative ist ein Prestige-Projekt des neuen EU-Kommissionspräsidenten, das dieser bereits kurz nach seinem Amtsantritt im Herbst letzten Jahres in Gang gesetzt hatte. Zu diesem Zweck wird ein spezieller „Europäischer Fonds für Strategische Investitionen“ – kurz EFSI – eingerichtet, der quasi als Initialzündung für das geplante Investitionsvolumen dienen soll.

Weiterlesen

Der newsbloggers-Wochenrückblick – glückliche Schweizer, negative Zinsen

24.03.2015 |  von  |  Aktuell  | 
Der newsbloggers-Wochenrückblick – glückliche Schweizer, negative Zinsen

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Jetzt bewerten!

Beherrschendes Wirtschaftsthema der letzten Woche war die Geldpolitik der SNB. Präsident Thomas Jordan bekräftigte bei einem Pressetermin vergangenen Donnerstag noch einmal die Strategie seines Hauses. Eine Deflationsgefahr sieht der SNB-Chef nicht. 

Problematisch ist, dass die Exporte der Schweizer Unternehmen schrumpfen. Die Eidgenössische Zollverwaltung legte erstmals nach der Freigabe des Frankenkurses Exportzahlen für einen vollen Monat vor: Neun von zehn Schweizer Export-Branchen mussten im Februar 2015 ihre Ausfuhren reduzieren.

Weiterlesen

Gericht verbietet Uber in Deutschland

21.03.2015 |  von  |  Aktuell, Allgemein  | 
Gericht verbietet Uber in Deutschland

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Gericht verbietet Uber in Deutschland 4.67/5 (93.33%)
3 Bewertung(en)
In Deutschland ist für Uber erstmal Schluss. Mitte März entschied das Landgericht Frankfurt, dass die Firma über ihren Dienst Uber Pop bundesweit keine Fahrten mehr vermitteln darf, die von Fahrern ohne eine behördliche Genehmigung durchgeführt werden. Geklagt hatte der deutsche Taxiverbund. Nach dem Urteilsspruch liess Uber durch einen Sprecher verlauten, dass man sich vorbehalte, in eine mögliche Berufung zu gehen.

Ein Justizsprecher erklärte, das Urteil habe eine grundsätzliche Bedeutung, denn zum ersten Mal habe das Taxigewerbe in seiner Gesamtheit gegen den amerikanischen Dienstleister geklagt. Bisher ist Uber in den Grossstädten Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf aktiv und hat in allen Städten mit Gerichten und Behörden zu kämpfen.

Weiterlesen

Food Waste – oder: Wie viel Verschwendung wollen wir uns leisten?

20.03.2015 |  von  |  Aktuell, Allgemein, Gesellschaft, Konsum  | 
Food Waste - oder: Wie viel Verschwendung wollen wir uns leisten?

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Food Waste – oder: Wie viel Verschwendung wollen wir uns leisten? 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
Ein Drittel aller in der Schweiz gekauften Lebensmittel landet nicht auf dem Teller, sondern irgendwann im Müll. Bedenklich ist das in volkswirtschaftlicher, ökologischer und natürlich auch sozialer Hinsicht. Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer fragen sich jedoch, ob diese Verschwendung wirklich nötig ist.

Eine ganze Reihe von Projekten sorgt dafür, dass bereits „ausgemusterte“ Lebensmittel doch noch ihren Weg zu den Verbrauchern finden. Den Anfang machte 1999 der Verein „Tischlein deck dich“ in Winterthur mit einem karitativen Ansatz. Inzwischen betreibt die Non-Profit-Organisation 98 Ausgabestellen in der gesamten Schweiz, in denen sie Lebensmittelspenden an Armutsbetroffene verteilt. Wie wichtig ihre Arbeit ist, belegen aktuelle Zahlen: 2014 hat der Verein 2’900 Tonnen Lebensmittel ausgegeben – 250 Tonnen mehr als im Jahr zuvor.

Weiterlesen

Abzockmasche: Manor warnt ihre Kunden vor Telefonbetrügern

19.03.2015 |  von  |  Kriminalität  | 
Abzockmasche: Manor warnt ihre Kunden vor Telefonbetrügern

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Jetzt bewerten!

Die Manor AG warnt vor Betrügern, die seit einigen Tagen den Namen Manor ausnutzen, um Kunden zu schädigen. Per Telefonanruf wird der Gewinn eines Manor-Gutscheines in der Höhe von 500 Franken vorgegeben, für dessen Erhalt man nur eine bestimmte Telefonnummer wählen müsse.

Jedoch wird diese Nummer hoch fakturiert, und man befindet sich während langer Minuten in einer Musikwarteschleife. Diese Einheiten werden dann auf der individuellen Telefonrechnung kostenpflichtig ausgewiesen.

Weiterlesen

Ausstellungstipp: Paul Gauguin – der Mann, der Frauen im Evakostüm malte

19.03.2015 |  von  |  Aktuell, Allgemein, Gesellschaft  | 
Ausstellungstipp: Paul Gauguin – der Mann, der Frauen im Evakostüm malte

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ausstellungstipp: Paul Gauguin – der Mann, der Frauen im Evakostüm malte 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
Nein, hier ist nicht die Rede von einer modernen Skandalnudel, sondern von einem aussergewöhnlichen Maler des 19. Jahrhunderts – für den Fall, dass er dem einen oder anderen nicht ganz geläufig sein sollte. Ein Zitat bringt Paul Gauguins künstlerisches Credo gut auf den Punkt: „Am schönsten sind die Frauen so, wie Gott sie geschaffen hat; die Schneider können sie nur verderben.“

Diese Ansicht des französischen Malers, Bildhauers, Holzschnitzers und Grafikers spiegelt sich auch in seinen Werken wider. Wohl deshalb zählen die leicht bekleideten oder gar nackten Polynesierinnen Tahitis, die er stets in kräftigen Farbe auf die Leinwand bannte, zu den Lieblingsmotiven des Künstlers. Zahlreiche dieser Werke können vom 8. Februar bis zum 28. Juni dieses Jahres in der grossen Paul Gauguin Ausstellung der Fondation Beyeler in Riehen bewundert werden.

Weiterlesen

Das Franken-Hoch und seine Folgen

18.03.2015 |  von  |  Aktuell, Allgemein  | 
Das Franken-Hoch und seine Folgen

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Das Franken-Hoch und seine Folgen 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)
Die befürchtete Rezession ist vom Tisch. Trotzdem bleibt die Währungsbelastung für die Schweizer Wirtschaft hoch, so führende Ökonomen. Der Züricher Sozial- und Wirtschaftshistoriker Jakob Tanner betrachtet die Aufwertung des Franken als ein langfristiges Phänomen, das sich in der Schweizer Wirtschaft seit über 100 Jahren auswirkt.

Am vergangenen Montag hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihr Anleihenkaufprogramm gestartet, was – durch die europäischen Notenbanker durchaus intendiert – eine weitere Schwächung des Euro zur Folge hatte. Der Euro-Wechselkurs zum Franken ist im Lauf der Woche von 1.10 auf 1.05 CHF gefallen. Auch der US-Dollar und der Euro haben mit einem Wechselkurs von knapp 1,05 USD pro Euro derzeit nahezu Parität erreicht. Ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar – die Exportwirtschaft der Euro-Zone dürfte davon in hohem Masse profitieren.

Weiterlesen

Zahlungsverfahren beim Online-Shopping

18.03.2015 |  von  |  Konsum  | 
Zahlungsverfahren beim Online-Shopping

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Jetzt bewerten!

Online-Shops werden immer beliebter. Die Frage nach sicheren Online-Zahlungsmöglichkeiten gewinnt entsprechend ebenfalls an Bedeutung. Sehr verschiedene Systeme haben sich mittlerweile im E-Commerce etabliert.

Neben den Klassikern wie Vorkasse, Kreditkartenzahlung oder Lastschriftverfahren kann man in der Regel ebenfalls mit einem der sogenannten E-Payment-Dienste zahlen, welche die Bezahlung im Internet einfacher und sicherer machen sollen. Die wichtigsten Zahlungsmethoden und ihre Vor- und Nachteile stellen wir Ihnen kurz vor:

Weiterlesen

Der Newsbloggers-Wochenrückblick – die Crux mit dem starken Franken

17.03.2015 |  von  |  Aktuell, Allgemein, Gesellschaft, Politik  | 
Der Newsbloggers-Wochenrückblick – die Crux mit dem starken Franken

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Der Newsbloggers-Wochenrückblick – die Crux mit dem starken Franken 5.00/5 (100.00%)
2 Bewertung(en)
Beherrschendes Wirtschaftsthema in der Schweiz war auch in der vergangenen Woche das Franken-Hoch. Inzwischen hat sich auch der Bundesrat eingeschaltet. Am vergangenen Freitag beschäftigten sich die Parlamentarier mit insgesamt sieben dringlichen Interpellationen verschiedener Parteien zu diesem Thema.

In der Wirtschaft und seitens der Wirtschaftsforscher spielen Rezessionsbefürchtungen aufgrund der Franken-Stärke derzeit nur eine marginale Rolle. Als Gegengewicht erhält die Schweizer Wirtschaft derzeit positive Impulse durch den ebenfalls starken US-Dollar. Deutlich kritischer bewerten Ökonomen und Politiker die Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB), die mittelfristig den Einstieg in eine wirtschaftliche Depression zur Folge haben könnten.

Weiterlesen

Bedrohen gebietsfremde Tiere die heimische Artenvielfalt?

17.03.2015 |  von  |  Natur  | 
Bedrohen gebietsfremde Tiere die heimische Artenvielfalt?

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Bedrohen gebietsfremde Tiere die heimische Artenvielfalt? 5.00/5 (100.00%)
3 Bewertung(en)

Von einer biologischen Invasion ist oft zu hören, wenn es um eingeschleppte oder zugewanderte Tierarten geht. Aber ist das wirklich so? Und waren unsere „einheimischen“ Tiere schon immer hier? 

Ob Rostgans, asiatischer Marienkäfer oder Schmuckschildkröte: All diese Tiere stammen aus anderen Regionen der Welt, wurden in die Schweiz eingeschleppt und kommen hier bestens zurecht.

Weiterlesen