Marktstart Motorola Moto G LTE: Multimedia-Smartphone ab 199 Schweizer Franken erhältlich
Privacy-Expertin: „Die NSA hat die Verschlüsselungen selbst nicht geknackt“
Sorge um die Zukunft der Dörfer im Oberwallis
Ausflug zum Flughafen Kloten
Bundesrat klar gegen Initiative zum bedingungslosen Grundeinkommen
Neuer Smartphone-Preisbrecher - Kann Honor aus China den Markt erobern?

newsbloggers-Wochenrückblick: Schweiz ringt um EU-Verträge, Griechenland mit dem Staatsbankrott

29.06.2015 |  Von  |  Aktuell  | 
newsbloggers-Wochenrückblick: Schweiz ringt um EU-Verträge, Griechenland mit dem Staatsbankrott 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Die bilateralen EU-Verträge erlitten durch die Masseneinwanderungsinitiative einen herben Schlag. Wirtschaftsvertreter drängen jetzt immer deutlicher darauf, dieser Verträge unbedingt beizubehalten.

Doch auch unter dem Franken-Hoch hat die Schweizer Wirtschaft zu leiden. Am Freitag erschütterten drei „synchrone“ Terroranschläge die Welt.

Weiterlesen

Einsam in der Schweiz: Deutsche fühlen sich abgelehnt

29.06.2015 |  Von  |  Aktuell, Gesellschaft  | 
Einsam in der Schweiz: Deutsche fühlen sich abgelehnt 5.00/5 (100.00%)
3 Bewertung(en)

Lange Zeit bildeten Deutsche die grösste Gruppe an Schweizer Zuwanderern, was sich in den letzten Jahren aber grundlegend geändert hat. Die Deutschen tun sich schwer, Anschluss zu finden, und auch mit der Jobsuche sieht es längst nicht mehr rosig aus.

Auf dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise 2008 zogen mehr als 33’000 Zuwanderer aus Deutschland in die Schweiz. Im Jahr 2014 waren es gerade mal 6200 Personen.

Weiterlesen

Grundlegende Forderungen der Wiedergutmachungsinitiative anerkannt

24.06.2015 |  Von  |  Gesellschaft, Politik  | 
Grundlegende Forderungen der Wiedergutmachungsinitiative anerkannt 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassung zum Bundesgesetz über die Aufarbeitung der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981 eröffnet. Dabei anerkennt der Bundesrat, dass den Opfern schweres Unrecht zugefügt worden ist.

Er will darum unter anderem einen Fonds im Umfang von 300 Millionen Franken einrichten. Dieser Solidaritätsfonds nimmt eine zentrale Forderung der Wiedergutmachungsinitiative auf. Die Vernehmlassung und die parlamentarischen Beratungen müssen diese anvisierte Lösung nun bestätigen und zeigen, dass der Wille zu einer umfassenden Aufarbeitung tatsächlich gegeben ist. Bis die definitive Fassung des Gegenvorschlags vorliegt, bleibt die Wiedergutmachungsinitiative massgebend.

Weiterlesen

Last-Minute-Einigung mit Griechenland – eine verpasste Chance für die EU?

24.06.2015 |  Von  |  Aktuell  | 
Last-Minute-Einigung mit Griechenland – eine verpasste Chance für die EU? 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Das Schulden-Poker um Griechenland befindet sich in seiner – angeblich – allerletzten Runde. Am Montag hat der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras in Brüssel neue Reformvorschläge vorgelegt, über die die Gremien der Euroländer jetzt im Eiltempo befinden müssen.

Seine Zugeständnisse an die EU – im Klartext: neue massive Sparprogramme – bringen Tsipras innenpolitisch unter Druck. Der Kompromiss mit den Eurostaaten könnte durchaus das Scheitern der Syriza-Regierung nach sich ziehen. Mehr als elf Abgeordnete, die ihre Zustimmung verweigern, kann sich Syriza nicht leisten.

Weiterlesen

Ambrosia artemisiifolia: der Schrecken aller Asthmatiker und Pollen-Allergiker

23.06.2015 |  Von  |  Aktuell, Gesundheit  | 
Ambrosia artemisiifolia: der Schrecken aller Asthmatiker und Pollen-Allergiker 5.00/5 (100.00%)
4 Bewertung(en)

In Europa breitet sich die Pflanze Ambrosia artemisiifolia, die starke Allergien auslösen kann, rasant aus. Französische Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Pollenkonzentration im Jahr 2050 wahrscheinlich vier Mal so hoch sein wird wie heute. Dies zumindest ergaben ihre mit Hilfe einer Computersimulation durchgeführten Berechnungen.

Wie schnell sich die Pflanze de facto ausbreiten wird, ist massgeblich von zwei Faktoren, nämlich einerseits dem Klimawandel und andererseits dem Menschen, der die Ausbreitung der Samen begünstigt, abhängig. So könnte das Szenario – je nachdem – in 35 Jahren auch folgendes sein: Im günstigsten Fall ist die Pollenbelastung lediglich doppelt so hoch wie heute, im schlechtesten Fall dagegen ist sie zwölf Mal so hoch wie derzeit.

Weiterlesen

Foodpairing: Trend aus den USA ist in der Schweiz angekommen

22.06.2015 |  Von  |  Allgemein, Konsum  | 
Foodpairing: Trend aus den USA ist in der Schweiz angekommen 5.00/5 (100.00%)
1 Bewertung(en)

Ein Food-Trend aus den USA ist in der Schweiz angekommen: Foodpairing. Es ist das Kombinieren verschiedener Speisen miteinander oder mit Spirituosen und Cocktails – oft auf völlig überraschende Weise.

Der Single Malt Scotch Whisky Singleton Spey Cascade, das neuste Produkt der The Singleton of Dufftown Reihe aus dem Hause Diageo, eignet sich hervorragend für diese kulinarischen Experimente und ist ab sofort im Schweizer Detailhandel erhältlich.

Weiterlesen

Wo verbringen die Schweizer 2015 ihre Sommerferien?

22.06.2015 |  Von  |  Aktuell, Gesellschaft  | 
Wo verbringen die Schweizer 2015 ihre Sommerferien? 4.29/5 (85.71%)
7 Bewertung(en)

Am liebsten fahren die Schweizer ins Ausland, um die schönsten Wochen des Jahres zu geniessen. Der starke Franken bietet zusätzliche Anreize für Auslandsreisen.

So schön die Schweiz auch ist: Die Ferien möchte der Grossteil ihrer Bürger nicht in der Heimat verbringen. Das liegt in diesem Jahr sicher auch am Wegfall des Euro-Mindestkurses und den daraus resultierenden günstigen Preisen in den Euroländern.

Weiterlesen

Sholan und Jadid: Feurige Inselgeburt im Zubair-Archipel im Roten Meer

20.06.2015 |  Von  |  Natur  | 
Sholan und Jadid: Feurige Inselgeburt im Zubair-Archipel im Roten Meer 5.00/5 (100.00%)
5 Bewertung(en)

Im Roten Meer konnten Forscher ein geologisches Ausnahmeereignis beobachten – die Geburt zweier neuer Vulkaninseln. Dass im südlichen Roten Meer noch immer überraschend starke tektonische Aktivität herrscht, belegten zwei aufeinanderfolgende Eruptionen, durch welche die beiden neuen Eilande entstanden.

Ein derartiges Ereignis ist weltweit nicht nur extrem selten, vielmehr zeugt es auch davon, so eine Forschergruppe im Fachjournal „Nature Communications“, dass die südliche Region des Roten Meeres tektonisch weitaus aktiver ist als bis dato angenommen.

Weiterlesen

Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft – in der Schweiz ohne grosse Relevanz

18.06.2015 |  Von  |  Aktuell, Gesellschaft  | 
Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft – in der Schweiz ohne grosse Relevanz 4.33/5 (86.67%)
6 Bewertung(en)

Zur Schattenwirtschaft zählen illegale Erwerbstätigkeit ebenso wie explizit kriminelle Aktivitäten wie Drogenhandel oder Schmuggel. Der Anteil solcher Bereiche am gesamten Wirtschaftsleben lässt sich naturgemäss schlecht schätzen. Sicher ist jedoch, dass die Schweiz auch in dieser Hinsicht unter den OECD-Staaten ein Musterschüler ist.

Im vergangenen Jahr machte die Schattenwirtschaft in der Schweiz etwa 7 % der Wirtschaftsleistung aus – mit sinkender Tendenz. Der Linzer Ökonom Friedrich Schneider geht davon aus, dass dieser Wert im Laufe dieses Jahres auf 6,5 % fallen wird. Allerdings verbergen sich hinter diesem Wert trotzdem Milliardensummen. Basierend auf der Nachfrage nach Bargeld kommt Schneider auf Umsätze von schätzungsweise 30,7 Milliarden Franken, an denen unter anderem die Sozialkassen und der Fiskus nichts verdienen. Die Bundes- und Kantonsbehörden nehmen aus diesem Grund künftig Schwarzarbeiter stärker ins Visier.

Weiterlesen

Der neue Virus-Test „VirScan“ gibt Auskunft über die Infektionsgeschichte eines Menschen

17.06.2015 |  Von  |  Aktuell  | 
Der neue Virus-Test „VirScan“ gibt Auskunft über die Infektionsgeschichte eines Menschen 5.00/5 (100.00%)
4 Bewertung(en)

Mit Hilfe eines neuen Virus-Tests und nur einem Tropfen Blut können fast alle aktuellen sowie bereits vergangene Virusinfektionen eines Menschen nachgewiesen werden, und zwar bis zu 1ʼ000 differente Virenstämme auf einmal.

So ist es nicht mehr notwendig, mühsam jedes Virus einzeln aufzuspüren, denn der VirScan-Test reagiert auf die Antikörper gegen 1ʼ000 unterschiedliche Virenstämmen. Dabei ist diese neue Methode nicht nur umfassend und schnell, sondern auch günstig. Dies berichteten die Forscher zumindest im Fachmagazin „Science“, in dem sie die Kosten für einen Viren-Scan mit 25 US-Dollar, also circa 23 Schweizer Franken beziffern.

Weiterlesen